BVG hält Wort –Spende an die Diakoniestation

War es die richtige Entscheidung? Hätte vielleicht der Stimmenzuwachs der BVG bei der Kommunalwahl doch größer ausfallen können? „Das wird man nicht beantworten können“, so der neue Vorsitzende der BVG, Stefan Bock, „aber es ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung, die verantwortungsvolle Aufgabe der Diakonie und den wertvollen Dienst direkt am Menschen zu würdigen und zu unterstützen, gerade in diesen besonderen Zeiten“, so Bock weiter.

Die Bürgervereinigung Groß-Umstadt e.V. hatte vor der diesjährigen Kommunalwahl gemeinsam beschlossen, anstatt einer Plakat-Schlacht im Kommunalwahlkampf die dafür eingesparten Gelder lieber einem guten Zweck zukommen zu lassen. So konnten im Vorfeld schon 500,00 € an die Dieburger Tafel und 1.000,00 € an den Förderverein der Gustav-Heinemann-Schule in Dieburg gespendet werden. Das Hauptprojekt des Fördervereins ist die Übernahme der Versicherungen und der Betriebskosten der beiden gesponserten Fahrzeuge. Die Spendenübergabe an die Diakoniestation Groß-Umstadt konnte allerdings wegen der bestehenden Neutralitätspflicht bei Wahlen bislang noch nicht überreicht werden. Um so schöner war es daher, dass nun der neugewählte Vorstand, Helga Weber ist einstimmig zur Zweiten Vorsitzendender BVG berufen worden, am Donnerstag eine weitere Spende in Höhe von 500,00 € an den Geschäftsführer der Diakoniestation Groß-Umstadt / Otzberg, Herrn Christian Ruß und die Pflegedienstleitung, Frau Susanne Bühring, übergeben konnten.

Wenn Sie sich für die Arbeit der BVG interessieren oder auch unsere künftigen Mandatsträger im Stadtparlament kennen lernen möchten, können Sie gerne über unsere Homepage Kontakt aufnehmen. Dies gilt auch, wenn Sie ein persönliches Anliegen oder Anregungen für die politische Arbeit in Groß-Umstadt mit allen Stadtteilen haben. Vertraulichkeit und Diskretion sind für uns dabei selbstverständlich.