Robert Ahrnt am 28. Januar in Klein-Umstadt

Am kommenden Freitag (28.01.) besucht unser Bürgermeisterkandidat Robert Ahrnt Klein-Umstadt zu einem Rundgang, um diesen Stadtteil mit seinen Besonderheiten, aber auch seinen Problempunkten näher kennenzulernen. Stationen werden sein: Altes Rathaus, Hinter dem Junkerhaus, Bürgerhaus, Feuerwehrplatz, bei gutem Wetter Wendelinuskapelle und abschließend der neue Bio-Hofladen von Felix Heil. Treffpunkt: Freier Platz, 15 Uhr.

Die Ortsvorstände von BVG und GRÜNEN Groß-Umstadt laden die Mitglieder des Ortsbeirats und alle MitbürgerInnen herzlich zur Teilnahme ein.

Nachtrag:

Beim Rundgang durch Klein-Umstadt am 28.01. kamen rd. 40 Interessierte zusammen, um Robert Ahrnt kennenzulernen und mit ihm an einigen Stationen aktuelle Fragen zu diskutieren. Dazu gehörte der „Freie Platz“ als Dorfmittelpunkt und Ort für Veranstaltungen; das toll restaurierte Alte Rathaus, um das sich die AG Dorferneuerung große Verdienste erworben hat und dessen ehemaliger Ratssaal Raum für den Kulturbetrieb bietet; dann das potenzielle Baugebiet „Hinter dem Junkerhaus“, weiter das aufwändig sanierte Bürgerhaus, das zum Jahresende neue Wirtsleute braucht und schließlich das Projekt Biogarten von Felix Heil mit einem geselligen Abschluss in der elterlichen Hofreite „Heichelberghof“ bei Kaffee, hausmacher Kuchen und für die Teilnehmer mit Ausdauer einem Schluck selbstgekeltertem Apfelwein. Alles in allem – ein informativer, anregender politischer Spaziergang, der Robert Ahrnt zeigte, was auf ihn als Bürgermeister zukommt, und die Teilnehmer erkennen ließ, wie er auch strittige Fragen angehen wird.

Die Kandidatur von Robert Ahrnt wird von BVG und GRÜNEN unterstützt. Mehr unter www.robertahrnt.de, dort auch seine „Standpunkte“ zur Kommunalpolitik.